Was ist wertvolles Wirtschaften?

Handeln zur Bedürfnisbefriedigung, bei dem alle Beteiligten zufrieden sind. Dh sowohl die Handelnden, als auch Produzenten, Konsumenten und die Beeinflussten in der Peripherie. (Nicht nur wer ein Produkt/Dienstleistung anfässt, wird davon betroffen. Umwelteinflüsse, Bodenrechte,… betreffen noch viele mehr.)

Dies zu erreichen ist, auf Grund der vorgeprägten Gegebenheiten, oft schwer. Daher sammeln wir Ideen, Vorschläge, Anregungen und rufen zum-mitmachen.de auf!

Die Notwendigkeit kann man, mit einfachen Themen angefangen, leicht erklären:

zB.: „Planed failure“/ geplantes Versagen/geplante Obsoleszenz – ist in immer mehr Produkten zu finden. Daran erkennt man, dass das Wirtschaften bei diesen Firmen zum Selbstzweck geworden ist. Es geht nicht mehr um Bedürfnisbefriedigung der Kunden, sondern um reine Gewinnmaximierung.  Das ist das Gegenteil von wertvollem Wirtschaften.

Und wie richtig? zB.:

  • Kundenintegration in Produktentscheidungen
  • Mit statt gegeneinander
    • kein unlauterer Wettbewerb (Abwerb-Prämien…)
    • Firmenübergreifende Hilfe zB bei Logistik
  • keine Vergütung für Firmeneigentum (ungleich geistigem Eigentum!)
  • Zinsvermeidung: Gewinn zur Kreditablösung nutzen
  • Umgang mit Mitarbeitern
    • Entlohnung
    • Einbindung in Entscheidungen
    • sinnvolle Arbeitszeiten
  • Minimierung von Umweltbelastung

Diese Punkte sollten bei firmeninternen Prozessen, aber auch bei der Wahl der Handelspartner berücksichtigt werden. Jede Rechnung ist ein Stimmzettel und beim Einkauf, der Verwaltung, Beauftragung von Dienstleistern beginnt die Verantwortung. Diese ist für Firmen noch größer als für den Endverbraucher, denn dieser kann je nur für das Gesamtergebnis stimmen. (Durch Kauf oder Nicht-Kauf bzw Anspruchnahme der Dienstleistung)

 

Für Anregungen zur Liste & allgemeine Diskussion gern Kommentieren!

 

Gruß,
Denkkreis Wertvolle Wirtschaft. Webumsetzung durch Maxim Wermke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.